Im Hotel im Bikini entspannen

Mode ist einem ständigen Wechsel unterworfen. Das gilt sowohl was Farben und Schnitte betrifft, als auch für die Funktionen. Musste man sich früher in einem Hotel herausputzen, wenn man das Zimmer verlassen wollte, sind Kleidervorschriften heute wesentlich lockerer. Gerade bei Wellnesshotels ist es kein Problem, wenn Frauen auch mal in Bikinis von Pool ins Zimmer zu laufen.

Viele Hotels und Pensionen haben sich den Wünschen der Gäste angepasst, die mehr wollen als nur ein Zimmer. Gerade außerhalb der Städte suchen Touristen Entspannung und wollen sich einfach wohlfühlen. Da möchte man auch mal mit Bikinis auf der Terrasse liegen und die Sonne genießen.

Ein Tag am Pool in bequemen Bikinis

Wenn ein Hotel ein Spa oder andere Wellnessbereiche hat, verbringen Frauen dort schon mal einen ganzen Tag. Sie wollen sich nicht ständig umziehen. Mit Bikinis als Bekleidung kann man sowohl zur Massage gehen als auch auf die Sonnenbank. In einer Lounge kann man sich, will man nicht zu viel Haut zeigen, schnell ein Tuch oder einen Sarong überwerfen.

Besonders praktisch sind modische Bikinis in vielen Farben und Schnitten, weil man sie schnell im Hotel waschen kann. Einfach mit wenig Waschmittel im Handwaschbecken durchspülen und dann trocknen lassen. Sie können schon nach kurzer Zeit wieder angezogen werden.

Weil viele Bikinis nicht nur zum Schwimmen, sondern auch als Freizeitbekleidung konzipiert wurden, kann man sich damit an der Außenbar im Hotel, im Loungebereich oder auf der Terrasse sehen lassen. Ein glänzender Bandeau-Bikini zum Beispiel kann unter einer offenen Bluse oder sogar als reines Oberteil getragen werden.

Bikinis aus zweiter Hand

Am besten geeignet sind Bikinis natürlich fürs Schwimmen und Ausruhen. Wer besonders umweltbewusst ist, kann sich diese als Recyclingware bestellen. Die Produkte sind entweder aus wiederverwendeten Fasern hergestellt oder es handelt sich um Second-Hand-Ware. Diese sind kaum getragen und noch fast wie neu. Wer solche Bikinis bestellt, verlängert den Lebenszyklus der Textilien und spart damit Rohstoffe ein. Das passt gerade dann, wenn man ohnehin einen nachhaltigen Urlaub plant und Hotels auswählt, die Energie mit Solaranlagen sparen oder andere klimafreundliche Initiativen gestartet haben.

Weil sie wenig Platz wegnehmen, kann man sich gleich mehrere Bikinis in den Koffer packen und damit auch modisch immer wieder überraschen. Man will schließlich nicht zwei Wochen lang immer mit der gleichen Schwimmbekleidung an den Pool oder zur Massage gehen. Und da man Bikinis online bestellen kann, lassen sich diese sogar ins Hotel liefern, wenn man nochmal Lust auf ein anderes Model oder einen raffinierteren Schnitt haben sollte.

zusammenhängende Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.